Internes Audit für ISO 17025

Internes Audit für ISO 17025
Labor-Akkreditierung

Internes Audit für ISO 17025

Phasen, Zeitplan und Hauptbestandteile eines internen Audits nach ISO 17025

ISO 17025 erfordert ein internes Audit der Tätigkeiten eines Laboratoriums. Ein internes Audit zielt darauf ab, zu bestätigen, dass die Tätigkeiten eines Laboratoriums weiterhin mit den ISO/IEC 17025-Anforderungen.

Ebenso garantiert ein Audit, dass das Qualitätssystem die Anforderungen der ISO/IEC 17025, der Aufsichtsbehörden und der Akkreditierung erfüllt, die für ein bestimmtes Kriteriendokument von Bedeutung sind.

Das Audit stellt sicher, dass alle Arbeitsebenen die Anforderungen des Qualitätshandbuchs eines Labors und der zugehörigen Dokumente optimieren.

Daher werden bei einem internen Audit alle Nichtkonformitäten aufgedeckt. Ein Labor kann diese Informationen nutzen, um sein Qualitätssystem und seine technische Kompetenz zu verbessern.

Hauptbestandteile eines internen Audits:

  • Verfahren
  • Planung
  • Methoden
  • Fakten
  • Kontrolliert
  • Risiken
  • Verwaltung

Die Laboratorien sollten das interne Audit planen, durchführen und nachbereiten. Dies gilt insbesondere im Vorfeld eines externen Audits.

Beachten Sie, dass die Empfehlungen zur Vorbereitung, Dokumentation, Durchführung und Nachbereitung von Prüfungen für die geprüften Abteilungen und nicht für die Prüfer geschrieben wurden.

An einer Internen Revision beteiligte Personen

  • Eigentümer - Es müssen Gesamtrechner oder Eigentümer definiert werden.
  • Qualitätsmanager - Sie führen interne Audits durch, indem sie die Konformität eines Labors mit den Anforderungen der ISO/IEC 17025 überprüfen. Sie validieren auch, ob ein Labor die Richtlinien, Verfahren und Prozesse einhält.
  • Externe Rechnungsprüfer - Sie überprüfen, ob ein Laboratorium in Übereinstimmung mit der ISO/IEC 17025 arbeitet. Externe Auditoren können von Akkreditierungsstellen oder Kunden sein.
  • Laborpersonal - Sie müssen die Verfahren für die Verantwortlichkeiten vor, während und nach internen und externen Prüfungen befolgen. Das Personal muss auch geschult werden.

Phasen eines Audits

  • Vorbereitung

Die Vorbereitung beginnt mit der Zuweisung eines Gesamtverantwortlichen für das Audit.

Das Laboratorium wird auch einen technischen Ansprechpartner benennen, der Zugang hat, um zu überprüfen, ob alle Aufzeichnungen und Unterlagen vollständig sind.

Die Vorbereitung umfasst auch die Einrichtung eines Arbeitsbereichs für die Inspektoren, die Überprüfung des Zeitplans sowie die Vorbereitung und Schulung des Personals.

Und schließlich ist dies der richtige Zeitpunkt, um alle Beteiligten über den Ablauf der Prüfung zu informieren.

  • Durchführen

In dieser Phase wird ein fortlaufendes Protokoll des Audits geführt. Ein Labor muss Kopien erstellen, sollte aber die Originale nicht weitergeben.

Denken Sie daran, geschützte Informationen zu schützen. Ein Labor kann dies tun, indem es alle Dokumente im Arbeitsbereich sicher aufbewahrt.

Daher ist es ratsam, von allen Informationen, die den Prüfern gegeben werden, Duplikate aufzubewahren.

Dieser Abschnitt muss den Prüfer stets begleiten. Seien Sie kooperativ und höflich und beantworten Sie Fragen, wenn sie gestellt werden.

Um die Fortschritte zu bewerten, könnte ein Laboratorium tägliche Nachbesprechungen abhalten. Ergreifen Sie, wenn nötig, sofortige Korrekturmaßnahmen.

  • Schließen Sie

Es gibt Fälle, in denen Sie nicht in der Lage sind, Fragen zu beantworten. In einem solchen Fall ist es akzeptabel, dem Prüfer gegenüber offen zu sein, wenn Sie keine Antworten geben können.

Dies ist auch die Gelegenheit, alle Fragen oder Gründe für Unzufriedenheit in der Abschlussbesprechung zu klären.

  • Nachbereitung

Dies umfasst die Entwicklung von Plänen für Korrektur- und Präventivmaßnahmen. Diese Phase umfasst Eigentümer, Zeitpläne, Aufgaben und Ergebnisse. Schließlich muss der Plan überwacht werden.

Zeitplan für das interne Audit

Ein internes Audit muss einem vorher festgelegten Zeitplan folgen, um alle Aktivitäten innerhalb eines angemessenen Zeitraums abzuschließen.

Es muss sich entweder um ein monatliches oder vierteljährliches Audit handeln. Auf diese Weise wird es nicht mühsam sein, alle Tätigkeiten oder Teile eines Qualitätssystems in einem einzigen Audit zu prüfen.

Bei einer horizontalen Prüfung werden alle Aspekte einer einzelnen Anforderung, z. B. von Ausrüstungsgegenständen, untersucht.

Bei einer vertikalen Prüfung hingegen kann die Einhaltung der Vorschriften für eine einzige Prüfung in allen Schritten von der Probenahme bis zur Archivierung der Aufzeichnungen bewertet werden.

Zeit für die Planung eines internen Audits

Ein internes Audit soll die Dinge nicht kompliziert machen. Sie soll Ihren Mitarbeitern keine Angst einjagen.

Ihr Hauptziel ist es, Ihr Labor auf ein externes Audit vorzubereiten.

Die QSE Academy möchte dieses Ziel unterstützen. Unsere Toolkits und ISO 17025 Berater sorgen dafür, dass alle Phasen Ihres internen Audits problemlos durchgeführt werden.

Für weitere Informationen über ISO 17025 Audits finden Sie in unseren Paketen und anderen Blogbeiträgen.

Auf sozialen Medien teilen

Hinterlassen Sie Ihre Gedanken hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

drei × 5 =

Select the fields to be shown. Others will be hidden. Drag and drop to rearrange the order.
  • Image
  • SKU
  • Rating
  • Price
  • Stock
  • Verfügbarkeit
  • In den Warenkorb legen
  • Description
  • Content
  • Weight
  • Dimensions
  • Additional information
Click outside to hide the comparison bar
Compare

Holen Sie sich unser kostenloses Ebook

ISO 17025 2017 neue Revision

Ihre Daten werden niemals an Dritte weitergegeben.