QMS: Bereichern Sie Ihr Unternehmen mit der besten Qualität

Qualitätsmanagement-System
ISO 9001

QMS: Bereichern Sie Ihr Unternehmen mit der besten Qualität

Auf sozialen Medien teilen

Das Qualitätsmanagementsystem (QMS) ist ein Weg zu einem effizienten und effektiven Ansatz für das Qualitätsmanagement, indem eine Kombination von Qualitätsmanagement-Tools und -Methoden verwendet wird.

Die QMS beginnt mit die Entwicklung einer Qualitätsmanagementpolitik, die festlegt, wie die Organisation ihre Qualitätsziele erreichen will. Die Politik legt die allgemeinen Methoden fest, die in der gesamten Organisation angewandt werden, einschließlich der Kundenzufriedenheit, der Identifizierung und Kontrolle von fehlerhaften Produkten und der kontinuierlichen Verbesserung. Eine Qualitätspolitik umfasst Verfahren zur Verbesserung der Qualität in jedem Zuständigkeitsbereich. Der nächste Schritt Die wichtigste Voraussetzung für die Einführung eines wirksamen QMS ist die Schulung aller Mitarbeiter in Bezug auf die Konzepte und die Rolle bei der Erreichung der Ziele.

Um Verpflichtungen zu gewährleisten von den für die Überwachung der Umsetzung Verantwortlichen erfüllt werden, sollte die Organisation Verfahren zur Leistungsbewertung einsetzen, um die Fähigkeiten der Mitarbeiter zu beurteilen, Probleme zu erkennen und zu lösen, Feedback-Systeme zu nutzen, um ihnen bei der Verbesserung zu helfen, Prioritäten zu setzen und die Beteiligung von Personen auf allen Ebenen des Unternehmens zu fördern. Das Engagement für eine wirksame QMS umfasst eine kontinuierliche Anstrengung aller Mitarbeiter, die durch Problemlösungstechniken wie Six Sigma oder Varianzreduzierungstechniken unter Verwendung von Instrumenten der statistischen Prozesskontrolle (SPC), wie z. B. Regelkarten, erreicht werden kann (siehe Qualitätsmanagementsysteminstrumente).

Die grundlegende Frage des QMS ist die Beziehung zwischen Management, Qualität und qualitätssicherung. Dazu ist ein Verständnis des gesamten Qualitätsmanagementprozesses unabdingbar.

Qualitätsmanagement innerhalb einer Organisation ist ein kontinuierlicher Prozess die alle Denk- und Verhaltensweisen umfasst, die zur Erreichung der Kundenzufriedenheit und der Unternehmensziele beitragen. Qualität beginnt mit der Festlegung konkreter Ziele für die Erreichung der Kundenzufriedenheit bei Prozessen, Produkten oder Dienstleistungen auf allen Verantwortungsebenen.

Das QMS bietet cKontinuierliche Kontrolle aller Prozesse in Bezug auf Personal, Ausrüstung und Technologie, und alle anderen Ressourcen, die zur Herstellung von Waren oder zur Erbringung von Dienstleistungen eingesetzt werden. Das QMS stellt sicher, dass jede Ebene in der Organisation systematisch auf das Erreichen der geplanten Ergebnisse hinarbeitet, von denen sowohl die Kunden als auch die Organisation selbst profitieren.

Zur Einführung eines wirksamen QMS Prüfungspraktiken müssen integriert werden mit den Praktiken der Zufriedenheitsumfragen und der Qualitätsplanungsinitiativen. Dies wird zu besser konzipierten Verfahren führen, die die Kundenzufriedenheit durch verbesserte Lieferzeiten, niedrigere Kosten, höhere Einnahmen, effizientere Prozesse, höhere Produktivität usw. erhöhen.

Tipps zur Einführung eines wirksamen QMS :

Ein Audit ist ein Mittel, um Bewertung des QMS um eventuelle Probleme zu finden und um verbessern sie. Sie wird mit Messinstrumenten durchgeführt, um den Grad der Wirksamkeit des QMS zu bewerten. Zu den Bewertungsmethoden, die für die Prüfung erforderlich sind, gehören Regelkarten, statistische Prozesskontrolle, statistische Verfahren zur Ermittlung von Ursachen und Wirkungen (Ursache-Wirkungs-Diagramme), Stichproben und Prüfungen usw.

Um die ein wirksames QMS-Audit durchzuführen, Zunächst müssen Entscheidungen darüber getroffen werden, welcher Teil des Qualitätsmanagements geprüft werden soll, welche Art von Daten gesammelt werden sollen und wie die Daten analysiert werden sollen. Die häufigste Art der Prüfung in einem Unternehmen ist die statistische Prozesskontrolle. SPC ist ein Instrument, das es einer Organisation ermöglicht, ein Qualitätsmerkmal im Laufe der Zeit zu überwachen, mit dem Ziel, Prozesse zu verbessern oder Abweichungen zu verringern. Überschneidungen zwischen mehreren SPCs können oft zu genaueren Vorhersagemodellen für zukünftige Daten führen (siehe Statistische Prozesskontrolle - Instrumente).

1. Definieren Sie Ihre Qualitätspolitik und -ziele.

Qualität ist für Unternehmen wichtig. Um sicherzustellen, dass die Qualität immer gut ist, muss man eine Qualitätspolitik haben. In dieser Politik sollte festgelegt werden, was das Unternehmen mit Qualität erreichen will. Man muss auch Ziele festlegen, die man mit Qualität erreichen will.

2. Bilden Sie ein funktionsübergreifendes Team zur Entwicklung und Umsetzung Ihres QMS.

Die Bildung eines funktionsübergreifenden Teams ist nicht schwierig, aber wichtig. Diesem Team sollten Personen aus allen Bereichen des Unternehmens angehören, einschließlich Management, Betrieb, Marketing und Kundendienst. So kann sichergestellt werden, dass alle mit dem QMS einverstanden sind und verstehen, was erforderlich ist, damit es funktioniert.

3. Implementieren Sie einen Prozess:

Die Einführung eines Prozesses ist nicht immer einfach, aber für ein wirksames QMS ist er notwendig. Der Prozess sollte Schritte enthalten, die sicherstellen, dass die Qualität immer gut ist. Er sollte auch Schritte zur Verbesserung der Qualität enthalten, wenn dies erforderlich ist.

4. Durchführung einer Lückenanalyse, um Verbesserungsmöglichkeiten zu ermitteln.

Die Bildung eines funktionsübergreifenden Teams, die Implementierung eines Verfahrens und die Durchführung einer Lückenanalyse sind wichtige Schritte bei der Einführung eines wirksamen QMS. Jeder dieser Schritte kann jedoch schwierig zu bewerkstelligen sein. Hier sind einige Tipps, die jeden dieser Schritte erleichtern können

5. Implementieren Sie Prozessverbesserungen auf der Grundlage der Ergebnisse Ihrer Lückenanalyse.

Definieren Sie Ihre Qualitätspolitik und -ziele: Qualität ist für Unternehmen wichtig. Um sicherzustellen, dass die Qualität immer gut ist, müssen Sie eine Qualitätspolitik haben. In dieser Politik sollte festgelegt werden, was das Unternehmen mit Qualität erreichen will. Sie müssen auch Ziele festlegen, die Sie mit Qualität erreichen wollen.

5. Schulung aller Mitarbeiter über das neue QMS.

Die Mitarbeiter müssen für das neue QMS geschult werden, damit sie verstehen, wie es funktioniert und welche Aufgaben sie haben, damit es erfolgreich ist. Diese Schulung sollte durchgeführt werden, bevor das QMS eingeführt wird.

6. Regelmäßige Evaluierung der Wirksamkeit des QMS.

Es ist wichtig, die Wirksamkeit des QMS regelmäßig zu bewerten. Dadurch können Sie feststellen, in welchen Bereichen das QMS gut funktioniert und in welchen es verbessert werden muss.

7. Änderungen am QMS nach Bedarf vornehmen.

Wie jedes System muss auch das QMS von Zeit zu Zeit geändert werden. Die Änderungen sollten auf der Grundlage der Ergebnisse der regelmäßig durchgeführten Bewertungen vorgenommen werden.

Die Einführung eines QMS kann eine schwierige Aufgabe sein. Sie ist jedoch wichtig, wenn Sie sicherstellen wollen, dass die Qualität immer gut ist. Diese Tipps sollen Ihnen helfen, ein wirksames QMS einzurichten.

Qualitätsmanagementsystem und Norm ISO 9001: 2015

Ein QMS kann für ein Unternehmen von Vorteil sein, wenn es im Einklang steht mit ISO 9001:2015 Normen und ihre Umsetzung tragen zur Erreichung der in ISO 9001:2015 genannten Ziele bei. Um ein hohes Qualitätsniveau zu erreichen, ist es wichtig, dass das Unternehmen Leistungsmanagementtechniken wie Six Sigma in Betracht zieht. Die Durchführung eines Audits bedeutet, dass das Unternehmen frei von Fehlern ist, da zur Bewertung der Prozesse Techniken zur Fehlerreduzierung eingesetzt werden. Die Einführung eines QMS ist ein sehr wichtiger Faktor, da es das Risiko von Fehlern in der Lieferkette verringert.

Sollte Ihr QMS nach ISO 9001 2015 zertifiziert werden?

Es sollte ein QMS-Audit durchgeführt und die verbesserungsbedürftigen Bereiche ermittelt werden. Die ISO 9001 2015 kann dem Unternehmen Ratschläge geben, wie es sein QMS verbessern kann. Wenn sich ein Unternehmen dafür entscheidet, sein Qualitätssystem nicht nach ISO zertifizieren zu lassen, ist es dennoch wichtig, dass es sich einem Audit durch einen unparteiischen Dritten unterzieht, damit es sein System verbessern und Fehler vermeiden kann. Dies wird auch dazu beitragen, die Qualität der Produkte und Dienstleistungen für die Kunden aufrechtzuerhalten und eine hohe Kundenzufriedenheit zu gewährleisten.

Die folgenden Instrumente werden im Rahmen des Qualitätsprozesses eingesetzt:

Qualitätsprüfung - Eine Überprüfung des QMS einer Organisation durch die Erfassung von Daten unter Verwendung verschiedener Messinstrumente wie Kontrollkarten, statistische Prozesskontrolle (SPC), statistische Verfahren zur Ermittlung von Ursachen und Wirkungen (Ursache-Wirkungs-Diagramme), Stichproben und Tests usw. Die Audits werden von Personen durchgeführt, die sowohl von der Produktion als auch von anderen Mitarbeitern der Organisation unabhängig sind, um Interessenkonflikte oder persönliche Befangenheit zu vermeiden.

Regelkarte - Ein statistisches Instrument zur Überwachung der Prozessstabilität durch die Verwendung von Kontrollgrenzen, d. h. der oberen und unteren Grenzen, die einen akzeptablen Variationsbereich für einen bestimmten Prozess definieren. Regelkarten werden häufig zur Überwachung von Attributen oder Variablen verwendet und als X-Balken- und R-Karten klassifiziert, je nachdem, ob die erfassten Daten auf Durchschnittswerten oder Einzelwerten basieren.

Ursache-Wirkungs-Diagramm - Ein einfaches Diagramm, das mögliche Ursachen von Fehlern oder Mängeln mit den in einem Prozess beobachteten Auswirkungen vergleicht. Das Diagramm zeigt auch mögliche Korrekturmaßnahmen, die ergriffen werden können, um Probleme effizient zu lösen.

FMEA (Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse) - Die FMEA ist ein Werkzeug, das zur Identifizierung und Minimierung des Risikos im Zusammenhang mit Fehlern von Elementen eines Systems eingesetzt wird. Zu diesen Elementen gehören Komponenten, Prozesse, Verfahren und Systeme in der gesamten Lieferkette, die für die Herstellung von Dienstleistungen oder Produkten benötigt werden. Fehlermodi sind potenzielle Möglichkeiten, wie ein Element ausfallen könnte, während Auswirkungen sich auf unerwünschte Ergebnisse wie Kosten beziehen, die aufgrund von Schäden durch Ausfälle entstehen. Daher kann die FMEA eingesetzt werden, um Risiken zu minimieren, indem man sich auf die schwächsten Glieder der Lieferkette konzentriert und einen proaktiven Ansatz für das Unternehmensmanagement bietet.

Lückenanalyse - Die Lückenanalyse ist ein Instrument, mit dem die Anforderungen mit der tatsächlichen Leistung verglichen werden, um den Unterschied zwischen zwei Dingen zu ermitteln. Dieses Verfahren wird häufig vor einem Audit eingesetzt, um eine Karte der Problembereiche zu erstellen und eine Vorstellung von deren Schweregrad zu vermitteln.

Pareto-Diagramm - Ein Diagramm, das die Ursachen von Problemen oder Mängeln und ihre Auswirkungen auflistet und die relative Auswirkung jedes Faktors auf die Gesamtkosten oder die Anzahl der Mängel aufgrund einer bestimmten Ursache zeigt. Dieses Instrument kann hilfreich sein, um zu entscheiden, welche Probleme es wert sind, zuerst angegangen zu werden.

Statistische Qualitätskontrolle (SQC) - Eine Reihe von Techniken, die eine Schätzung und Vorhersage sowie die Identifizierung, Dokumentation und Korrektur von Fehlern oder Mängeln in Prozessen ermöglichen. Zu den SQC-Methoden gehören Kontrollkarten wie X-Bar- und R-Karten sowie andere statistische Methoden zur Ermittlung von Ursachen wie ANOVA und Regressionsanalyse. Diese Methode wird in der Regel auf allen Ebenen eines Unternehmens angewandt, von der Produktion bis zur Erbringung von Dienstleistungen, und wird durch entsprechende Schulungen für alle beteiligten Mitarbeiter unterstützt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein QMS für ein Unternehmen von Vorteil sein kann, wenn es mit den Normen der ISO 9001:2015 übereinstimmt und seine Umsetzung zur Erreichung der in der ISO 9001:2015 genannten Ziele beiträgt.


Auf sozialen Medien teilen

Hinterlassen Sie Ihre Gedanken hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Wie man ISO 9001 einführt Der endgültige Leitfaden

Der endgültige Leitfaden für

Wie man ISO 9001 2015 einführt

Ihre Daten werden niemals an Dritte weitergegeben.