Die vollständigen technischen Anforderungen für ISO/IEC 17025 2005 (Teil - 3)

ISO/IEC 17025 2005 Technische Anforderungen an Laboratorien
Uncategorized

Die vollständigen technischen Anforderungen der ISO/IEC 17025 2005 (Teil - 3)

ISO/IEC 17025 2005 Technische Anforderungen an Laboratorien

Wie wir bereits wissen, Akkreditierung nach ISO/IEC 17025 2005 ist ein wirksames Marketinginstrument für Prüf-, Mess- und Kalibrierungsorganisationen und ein wirksames Instrument zur Einreichung von Angeboten an Auftragnehmer, die unabhängig verifizierte Laboratorien benötigen.

Die Laborakkreditierung oder allgemein bekannt als Akkreditierung nach ISO/IEC 17025 2005 ist sowohl national als auch international als zuverlässiger Indikator für technische Kompetenz hoch angesehen.

Für unsere Leser haben wir in dieser Blogserie alle erforderlichen technischen Anforderungen der ISO/IEC 17025 2005 beschrieben. Die ersten beiden Teile dieser Serie können abgerufen werden indem Sie hier klicken.

Lassen Sie uns also mit den technischen Anforderungen der ISO/IEC 17025 2005 fortfahren.

Ausrüstung

Eine gut funktionierende und ordnungsgemäß gewartete Laborausrüstung ist für die kontinuierliche Genauigkeit der Prüf- und Kalibrierungsergebnisse unerlässlich.

Das folgende Kapitel befasst sich mit der Kapazität und Qualität der Ausrüstung. In diesem Abschnitt wird sichergestellt, dass das Laborgerät für die Durchführung der ausgewählten Kalibrierungen oder Tests geeignet ist und gut kalibriert, charakterisiert und gewartet wird.

Die wichtigsten Punkte sind die folgenden:

  • Die Ausrüstung sollte den für die Tests relevanten Spezifikationen entsprechen. Die Gerätespezifikationen sollten zunächst festgelegt werden, damit sie bei der Durchführung der Tests entsprechend bestätigt werden können.
  • Die ordnungsgemäße Identifizierung und Dokumentation von Geräten und Software sollte erforderlich sein.
  • Um die Anforderungen der Laborspezifikation zu erfüllen, sollten die Geräte kalibriert und/oder überprüft werden.
  • Alle Aufzeichnungen im Zusammenhang mit Laborgeräten und der dazugehörigen Software sollten ordnungsgemäß geführt und bei Bedarf aktualisiert werden.
  • Der Kalibrierungsstatus sollte zusammen mit dem Datum der letzten und der nächsten Kalibrierung ordnungsgemäß auf dem Gerät angezeigt werden.

Rückverfolgbarkeit von Messungen

Die Rückführbarkeit von Geräten auf ein und dasselbe Normal ist eine Voraussetzung für die Vergleichbarkeit von Prüf- und Kalibrierergebnissen.

Alle Messungen sollten idealerweise auf das Internationale Einheitensystem rückführbar sein. Während dies bei physikalischen Messungen in der Regel möglich ist, könnte es bei chemischen Messungen schwierig sein, dies einzuführen.

  • Die Kalibrierung der Geräte sollte auf die SI-Einheiten rückführbar sein.
  • Für die Rückführbarkeit von Labornormalen auf das SI sollte eine ununterbrochene Verbindung von Kalibriervergleichen zwischen dem Labornormal, dem Primär- oder nationalen Normal und dem Sekundärnormal eingeführt werden.
  • Ist eine Rückverfolgbarkeit auf SI-Einheiten nicht möglich, sollte das Laboratorium andere geeignete Rückverfolgbarkeitsstandards verwenden. Dazu gehört die Verwendung von Konsensstandards oder -methoden und zertifiziertem Referenzmaterial.

Probenahme

In diesem Kapitel wird das Verfahren beschrieben, mit dem sichergestellt wird, dass statistisch relevante, repräsentative Proben entnommen werden und dass alle Informationen über die Probe und das Probenahmeverfahren aufgezeichnet und dokumentiert werden.

Zu den wichtigsten Punkten des Kapitels über die Probenahme gehören:

  • Für die Probenahme sollten ein dokumentierter Probenahmeplan und ein Probenahmeverfahren eingeführt werden.
  • Auf der Grundlage der statistischen Methode sollte der Stichprobenplan eingeführt werden.
  • Das Probenahmeverfahren sollte die Auswahl und Entnahme von repräsentativen Proben beschreiben.
  • Alle für die Probenahme relevanten Informationen wie das Probenahmeverfahren, der Ort und die Person, die die Probe entnommen hat, sollten ordnungsgemäß aufgezeichnet werden.

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem Blog, um die letzten Kapitel über technische Anforderungen für ISO/IEC 17025 2005

Auf sozialen Medien teilen

Leave your thought here

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

fünf − zwei =