ISO 17025 Eignungsprüfung

Die Bedeutung und Anforderungen der Eignungsprüfung nach ISO 17025
ISO 17025

ISO 17025 Eignungsprüfung

Auf sozialen Medien teilen

ISO 17025 Eignungsprüfung

Die Eignungsprüfung nach ISO 17025 ist die Feststellung der Kalibrier- oder Prüfleistung eines Labors.

Er bezieht sich auch auf die Prüfleistung einer Inspektionsstelle anhand vorher festgelegter Kriterien unter Verwendung von Ringversuch.

Daher ist die Eignungsprüfung eine der wichtigsten Methoden zur Überprüfung der Gültigkeit der Prüf- und/oder Kalibrierungsergebnisse.

Die Ziele von Eignungsprüfungen

  • Unterstützung und Information der Laboratorien bei der Verbesserung der Qualität ihrer Prüfungen und/oder Messungen.
  • Den Laboratorien soll eine unvoreingenommene Methode zur Verfügung gestellt werden, um die Zuverlässigkeit ihrer Daten nachzuweisen und zu bewerten.
  • Hinzufügen einer externen Bewertung der Prüf-/Kalibrierungsfähigkeiten von Laboratorien.
  • Verbesserung der internen Qualitätskontrollverfahren der Laboratorien.

Um die Erstellung echter Prüf-/Kalibrierungsdaten zu gewährleisten, können Laboratorien ein geeignetes Qualitätsmanagementsystem (QMS) einsetzen.

ISO 17025 umsetzen
ISO 17025 umsetzen

Warum Eignungsprüfungen in der ISO 17025 wichtig sind

Alle ISO 17025 akkreditierte Prüf- und Kalibrierlaboratorien sind verpflichtet, an Eignungsprüfungsprogrammen teilzunehmen, die entweder von nach ISO 17025 benannten Knotenpunkten oder von ISO 17025 selbst verwaltet werden.

Darüber hinaus hat die ISO/IEC 17025 die Anforderungen an die Aufrechterhaltung eines Qualitätssystems in Prüf- und Kalibrierlaboratorien festgelegt.

Daher verwenden Prüf- und Kalibrierlaboratorien ISO 17025 um ihr QMS zu entwickeln und umzusetzen.

Andererseits verwenden Akkreditierungsstellen diese Norm, um Prüf- und Kalibrierlaboratorien für die Akkreditierung zu bewerten.

Wie können die Anforderungen erfüllt werden?

Die ISO 17025 organisiert Eignungsprüfungsprogramme sowohl für ihre akkreditierten als auch für die antragstellenden Laboratorien. Die Programme werden durch von der ISO 17025 benannte Knotenpunkt-Laboratorien durchgeführt.

Die Erfüllung der APLAC MR001-Anforderungen bedeutet beispielsweise, dass alle Akkreditierungsstellen verpflichtet sind, PT-Programme für ihre akkreditierten Laboratorien einzuführen.

In der Zwischenzeit müssen alle antragstellenden Laboratorien an mindestens einem Ringversuch gemäß ISO/IEC Guide-43 (I)- 1996 erfolgreich teilnehmen.

Allerdings müssen alle im ISO/IEC Guide-43 genannten Ersatzmethoden zufriedenstellend sein.
Für Kalibrierlaboratorien sollten Mess-Audits jedoch als eine den Ringversuchen entsprechende Maßnahme angesehen werden.

Ebenso erhalten technische Gutachter für Kalibrierlaboratorien Artefakte mit ihrer Charakterisierung vom National Physical Laboratory oder anderen NMIs, die Unterzeichner des BIPM sind.

Was ist der nächste Schritt?

Eignungsprüfungen sind ein wirksames Mittel, um die Gültigkeit der Prüf- und/oder Kalibrierungsergebnisse Ihres Labors zu überprüfen.

Ihr Unternehmen muss also auf diese Phase vorbereitet sein.

Verschaffen Sie sich einen Vorteil mit den Toolkits der QSE Academy. Unsere Pakete sind für Laboratorien gedacht, die sich nach ISO 17025 akkreditieren lassen möchten.

Sie erhalten exklusiven Zugang zu den erforderlichen Dateien und Unterlagen, die Ihnen bei der Entwicklung eines QMS helfen werden. Unterziehen Sie sich daher Eignungsprüfungen für den Erfolg Ihres Unternehmens.


Auf sozialen Medien teilen

Hinterlassen Sie Ihre Gedanken hier

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Holen Sie sich unser kostenloses Ebook

ISO 17025 2017 neue Revision

Ihre Daten werden niemals an Dritte weitergegeben.